Startseite | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Unsere Hygienemaßnahmen

Kulinarisches im Künstlerhof

Restaurant


Gemeinsam mit meiner Frau Cerstin möchte ich den Aufenthalt in unserem Restaurant für meine Gäste zu etwas Besonderem machen. Gemütlichkeit in einer traditionellen Umgebung gepaart mit modernen Inspirationen sollen für Sie zu einem Erlebnis werden.

Einen großen Wert bei der Zubereitung der angebotenen Speisen lege ich auf regionale Anbieter und Direkterzeuger aus dem nahen Umland.

Handwerkliche Produkte vom Metzger unseres Vertrauens, ergänzt mit Suppengrundlagen, Saucen, Spätzle, Burger und vieles mehr über die hauseigene Herstellung, gehören zur Grundlage meines Speiseangebotes.

Unsere Speisekarte

* Änderung der Speisekarte

In der Zeit vom 8.6. bis 3.7.22 gibt es "keine" Metzger-Koteletts

Unsere Speisekarte als Bild-Datei

  • Parkplätze dirket am Haus Marktstr. 7 (Künstlerhof Arnold), 35469 Allendorf (Lumda)

* Zum Vergrößern mit der Maus auf Grafik klicken

Nach langem Zögern und vielen Gesprächen ....

... zum Vergrößern -Klick auf die Grafik-

mit unseren Gästen und Lieferanten haben wir uns dazu entschlossen, Rindfleischprodukte aus unserem Speiseangebot herauszunehmen. Es ist uns derzeit nicht mehr möglich, eine für alle Beteiligten faire Preiskalkulation abzubilden, die unserem Angebot gerecht wird.

Die derzeitigen Preise auf dem Schweinefleischmarkt sind innerhalb der letzten 5 Wochen um über 50 Prozent gestiegen. Der Preis für Rindfleisch, z. B. für Roastbeef und Rib-Eye, ist tagesaktuell um bis zu 60 Prozent gestiegen und befindet sich derzeit auf dem Weg zu einem nicht gekannten Allzeithoch.

Durch unsere Kooperation zu Selbstvermarktern wie z. B. Frischfleisch aus Kirchhain, ist es uns möglich, einzelne Premiumprodukte, wie z. B. unseren Galloway-Burger, auch weiterhin anzubieten. Wenn möglich werden wir tagesaktuell weitere Gerichte anbieten, sofern wir dazu einen adäquaten Preis mit unseren regionalen Metzgerbetrieben umsetzen können.


.... Alternativ hat uns ein Großhändler Steakfleisch als TK-Ware zu einem sehr verlockenden Preis angeboten. Anscheinend erfährt dieses Angebot eine steigende Beliebtheit in der Gastronomie. ... meine Überlegung, dass man, um das Produkt sauber parieren zu können und es ordentlich zu portionieren, es aufgetaut werden muss. Danach neu vakuumiert (wobei die wenigsten Gastronomen einen hochwertigen Vakuumieren besitzen ... wir haben 2 Vakuumierer in Metzger-Qualität) und im Bedarfsfall wieder eingefroren wird. Mein Einwand ging dahin, dass man kein Fleischprodukt mehrfach auftauen bzw. einfrieren darf. ... erschreckend für mich war, dass man seitens des Großhändlers offen damit argumentiert, dass wenn man derzeit einen "billigen Preis" seinen Gästen anbieten möchte, um diese Praxis nicht herumkommt. Dem verweigern wir uns im Sinne von Identität zum Produkt, Authentizität, Geschmack und Verbraucherschutz.

Liebe Gäste des Künstlerhofs Arnold...

wir möchten Sie höflich bitten, Ihren Besuch gerade zum Wochenende hin, vorher zu reservieren. Hierüber ist es uns möglich, unseren Bedarf in der Küche optimal zu planen, um Ihnen stets frisch zubereitete Produkte anbieten zu können. Wir würden es sehr bedauern, wie bereits in der Vergangenheit bei nicht vorgenommener Reservierung vorgekommen, dass wir Ihnen keinen Platz mehr anbieten können und/oder unser Speiseangebot nicht der Nachfrage gerecht wird. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Reservierungen besondere Prioritäten haben.

Vielen Dank